Schlagwort: Clemens Schiesko

“Baden gehen” (Kurzfilm)

– im Schnitt – 2020, 30 Minuten, R. Mathias Heine Inhalt Frei nach einer wahren Begebenheit: Drei junge arabische Männer schwimmen über den Spremberger Stausee und merkten trotz Luftmatratze, dass sie sich überschätzt hatten. Das Wetter schlägt um. Ein Angler in seinem Boot nahm Reißaus, als die drei sich dem Nachen näherten. Völlig erschöpft kamen …

Weiterlesen

Baden gehen abgedreht

Bereits im Sommer haben das Team um Clemens Schiesko und Matthias Heine ihren Kurzfilm “Baden gehen” (AT) nach einigen Hürden abdrehen können. Derzeit befindet sich der rund 30-minütige Kurzfilm im Schnitt. Dieser soll Mitte 2020 beendet sein und die Festivalauswertung beginnen.  Artikel bei Hermann im Netz https://www.hermannimnetz.de/alhamdulillah-mit-lutftmatratze/ “Letztes Jahr schwammen drei junge arabische Männer über …

Weiterlesen

Bilder vom 9. Netzwerktreffen

Vielen Dank an Jens Schwadt von dorfkinoeinfach.de für die Fotos Weitere Fotos

Weiterlesen

KURZE LAUSITZER | Kurzfilme aus der Region

Unser gemeinsam zusammengestelltes Kurzfilmprogramm “KURZE LAUSITZER” wird als OPENAIR-KINONACHT am Freitag, den 05.07. und Samstag, den 06.07.2019 jeweils um 21.45 Uhr im Innenhof des Obenkinos Cottbus gezeigt.   Mit diesen Filmen: Kurze Lausitzer | Filme aus der Region – Programm Zwölf Werke erzählen von Land und Leuten, Träumen und Visionen, Vergangenheit und Zukunft: „60 Jahre …

Weiterlesen

„Serbska filmowa zyma“ voller Erfolg

Der “Sorbische Filmwinter – Serbska filmowa zyma” am Sonnabend, dem 16.02.2019 im Berliner Kino KROKODIL war eine rundum gelungene Veranstaltung. Die Gäste – sorbische und nichtsorbische – kamen in reicher Zahl. Der Leiter des auf russische und osteuropäische Filme spezialisierten Kinos KROKODIL, Gabriel Hageni begrüßte die Zuschauer und präsentierte als Besonderheit die Verpackung des 35-mm-Films …

Weiterlesen

16.02.2019 | Mitglieder mit sorbischen Filmen in Berlin

Am 16. Februar (20.30 Uhr) lädt das Kino Krokodil Berlin zum Filmabend mit sorbischen/wendischen Kurzfilmen.  Gezeigt werden Beiträge aus dem Programm der Filmreihe HEIMAT | DOMOWNJA | DOMIZNA des 28. FilmFestival Cottbus sowie ein Gewinnerfilm des Lausitzer Kurzfilmwettbewerbs Cottbuser FilmSchau (2015, Sonderpreises der Stiftung für das sorbische Volk) Im Anschluss an das Filmprogramm kommt Moderatorin und Kuratorin Dr. …

Weiterlesen

“MĚR” (Kurzfilm)

2015, Kurzfilm, 4:26 Minuten, Regie: Anne-Kathrin Schöler-Rensch, Clemens Schiesko MĚR (Frieden): Ein Film darüber, dass das Leben in seinem Sein und seiner Vergänglichkeit für einen jeden von uns den richtigen Zeitpunkt bereithält. Mit Wirklichkeiten, die universell gelten. Für jeden Menschen. In jeder Sprache. Das aufgrund der starken regionalen Verwurzelung der Regisseure bewusst in Sorbisch eingesprochene …

Weiterlesen

“Traum, Taucher zu sein” (Kurzfilm)

2014, 5 Minuten, Komödie, Ein Film von Laura Hänsel, Erik Schiesko, Clemens Schiesko Über die Magie von Träumen… “Traum, Taucher zu sein”, beschreibt in amüsanter Umsetzung die Vorbereitungen eines Mädchens, welches ihr Leben lang davon träumt, Taucherin zu werden. Doch kurz vor dem Ziel kommen ihr Zweifel. Wann sollten Träume Wunschvorstellungen bleiben, wann Realität werden? …

Weiterlesen

“Blaue Stunde” (Film)

2011, Spielfilm, 79 Minuten, R. Erik Schiesko, Cottbus Kunstvolle Coming of Age Geschichte über einen Jugendlichen, der nicht zwischen Realität und Traum unterscheiden kann. Dem 16-jährigen Niklas fällt es schwer zwischen Realität und Traum zu unterscheiden, denn er ist depressiv und schizophren. Die 10 Klasse hat er nicht geschafft. So brechen die letzten Sommerferien seines …

Weiterlesen