Sorbischer Kurzfilmabend bei den Osteuropäischen Filmtagen Dresden

Am 23. November 2022 werden im Rahmen der Osteuropäischen Filmtage Dresden im Zentralkino sorbische Kurzfilme gezeigt. Teil des Programmes des sorbischen Kurzfilmabends sind „SMY“ (2019) von Sophia Ziesch und Luisa Nawka, ŹIWA ŽEŃSKA (2019) von Hella Stoletzki, „JAJO“ (2020) von Nora Wendt und „WINTERLIEB – LIBAWKA“ (2020) von Maja Nagel und Julius Günzel.

Sorbische Filmemacher*innen erzählen
Vorführung und Gespräch zu aktuellen filmischen Positionen

Der Abend präsentiert vier Arbeiten von aktuellen sorbischen Filmschaffenden. Der Film funktioniert als Werkzeug um zu beobachten, Fragen zu stellen oder die eigene Perspektive auszudrücken. So finden sich in diesem Programm dokumentarische- und experimentelle Kurzfilme, die uns unterschiedliche Blicke auf sorbische Identität, Sagengestalten und Orte ermöglichen. Im Anschluss an die Vorführung wird ein Gespräch mit den Filmemacher*innen stattfinden. Sie alle sind Mitglieder im Netzwerk für sorbisch-deutsche Medien- und Filmschaffende Łužycafilm.

 

Das Vorhaben wird gefördert durch die Stiftung für das sorbische Volk, die jährlich auf der Grundlage der beschlossenen Haushalte des Deutschen Bundestages, des Landtages Brandenburg und des Sächsischen Landtages Zuwendungen aus Steuermitteln erhält.

    Die Literaturadaption ist seit Erdenken des Films ein beliebtes und häufig verwendetes Mittel. [...]
    Die Teilnahme am Netzwerktreffen ist kostenfrei. Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten sind selbst zu [...]
  "Was macht uns zu denen, die wir sind? Herkunft, Muttersprache, Nationalität? Was, wenn wir [...]
  5 verwobene Geschichten zum (un-)typischen Leben und Lieben in der Lausitz – das ist [...]
  Der Filmverband Sachsen lud gemeinsam mit dem Sorbisch-Deutschen Filmnetzwerk ŁUŽYCAFILM und der Stiftung für [...]
    Das sorbische Musikvideo "To njejo kóńc | Das ist nicht das Ende" wurde [...]
  "Ein Feuerwerk für die Kleinstadt" feierte am 24. März 2024 zeitgleich in allen Sälen [...]
  SubSorb – das Festival der sorbischen Subkultur lud vom 19. bis 21. Januar 2024 [...]
Die Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte zeigt Filme begleitend zur Ausstellung: "Ich würde sofort [...]
Der Nachwuchspreis der Stiftung für das sorbische Volk wurde 2023 erstmals verliehen. Über diese Auszeichnung [...]
Der Sonderpreis der Stiftung für das sorbische Volk ging 2023 an Frauke Rahr für “Ankleidezimmer [...]
ŁužycaFILM Sorbisch-Deutsches Netzwerk Lausitzer Filmschaffender Serbsko-Nimska seś Łužyskich filmowarjow Serbsko-Němska syć Łužiskich filmowcow Liebe NetzwerkerInnen [...]
Das Sorbisch-Deutsche Filmnetzwerk Łužycafilm eröffnete am 1. September gemeinsam mit der Domowina Niederlausitz Projekt gGmbh [...]
Nach ereignisreichen Drehtagen konnten Ende Juni die Dreharbeiten zum sorbischen Kurzfilm „Pytaś a Namakaś“ (Suchen [...]
Unser Netzwerk – Mitglied Hella Stoletzki ist mit dem Nachwuchsförderpreis Brandenburgs für Bildende Kunst ausgezeichnet [...]