Źiwa Žeńska (Kurzfilm)

9 Minuten, 2019, Deutschland, Regie: Hella Stoletzki

Eine filmische Collage, basierend auf der Lausitzer Sage der wilden Frau vom Picho, welche sich aus der Begegnung zweier Frauen, Symboliken, Gesten und einem missverstanden Geschenk strickt.
Der experimentelle Kurzfilm hat bei der 17. Lausitzer Filmschau im Rahmen des 29. Filmfestival Cottbus den Sonderpreis der Stiftung für das sorbische Volk gewonnen.

Schauspiel
Lea Backes – ein Mädchen
Hannah Kaplan – die wilde Frau vom Picho

Licht/Technik
Florian Illing

Soundtrack
Florian Illing und Lea Backes

Schnitt und Kamera
Hella Stoletzki