PREMIERE von „friedenkriegen“ am 19. Mai 2018

Unsere Netzwerkmitglieder Maja Nagel und Julius Günzel feiern am Samstag, den 19. Mai im Rahmen des 15. Neiße Filmfestivals PREMIERE ihres experimentellen Kurzfilms „friedenkriegen“.

Der Film zeigt in reelen wie Animationssequenzen alltagsbilder von verschiedenen Schauplätzen in Dresden, in denen Animationen über Streit und Versöhnung, Krieg und Frieden eingebunden sind. Initiiert und begleitet wird der rund 7-minütige Kurzfilm von der Band „Berlinska Dróha“.

Festival
neissefilmfestival.de

Kronenkino
Äußere Weberstraße 17
02763 Zittau

Mit

Maja Nagel

Julius Günzel

 

Alle Teilnehmer des 6. Netzwerktreffens (01-2018) werden bei der Premiere mit dabei sein.

friedenkriegen  … z w ój n y j ě d u…

Experimenteller Real- und Animationsfilm „frieden kriegen“ f r i e d e n k r i e g e n … z w ój n y j ě d u…

Ein filmischer Hybrid als Stimmungsbild unseres Alltags vor dem aktuellen Hintergrund Dresdens mit überlieferten sorbischen Klängen. An verschiedenen Stellen der Stadt DRESDEN erscheint immer wiederkehrend ein kleiner, gezeichneter Film, eine Animation über Krieg und Frieden, Streit und Versöhnung: Schüsse in der guten Stube und Herzschlag in der Straßenbahn.

Regie: Maja Nagel, Julius Günzel
Drehbuch: Maja Nagel, Julius Günzel
Kamera: Julius Günzel
Produzent: Filmpunktart – Julius Günzel
Schnitt: Julius Günzel, Maja Nagel

 

One comment

Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.