Regie, Kamera, Schnitt, Produktion
1981 in Dresden geboren
studiere das Bild
als Autodidakt
mit der ersten Klappe
begann alles
und die faszinierende Sprache des Bildes
stellt die Herausforderung

  PDF Biografie von Julius Günzel (297kb)


Web
filmpunktart.de

Portraitfoto: René Meinig 

Filmografie (Auswahl)
2016 friedenkriegen
2015 Videoinstallation im Rahmen der Opernproduktion und Uraufführung „Copernicus“
2012 Dokumentarfilm „blaubeeren – cerne jagody“
2011 Dokumentarfilm „Der Buddha und die Taube“ (Realisation, Co-Regie [Regie: Máté Baksa Soós], Kamera, Licht, Ton, Schnitt) über den Dresdner Maler Eberhard von der Erde
u.a. (weitere Filme siehe PDF)

Kontakt

Filmpunktart – Julius Günzel
Robert-Koch-Straße 9
D – 01219 Dresden
Mobil: +49 (0) 177/ 56 15 658
Festnetz: +49 (0) 351/ 79 27 39 53
E-Mail: info@filmpunktart.de
Web: www.filmpunktart.de

Clips, Medien & Filme

Trailer zu „Der Buddha und die Taube“

 

Trailer zu „blaubeeren – cerne jagody“

Trailer zu „friedenkriegen“